Uhren Daniel Heckmann

Uhren Daniel Heckmann

Dienstag, 18. Juni 2024

Erstes Bild des Merkur von der Raumsonde BepiColombo


Das aufgenommene Gebiet stellt einen Teil der nördlichen Hemisphäre des Planeten dar, wo sich die Calvino- und Lermontov-Krater sowie die Sihtu-Ebene befinden.

Die Raumsonde BepiColombo hat das erstes Bild des Merkur zur Erde gesendet. Das teilte die Europäische Weltraumorganisation (ESA) am Samstag mit.

"Der gemeinsamen europäisch-japanischen Mission BepiColombo ist es gelungen, am 1. Oktober 2021 einen Blick auf Merkur zu werfen, als die Sonde den Planeten überflog", heißt es in einer Pressemitteilung der ESA.

Das Schwarz-Weiß-Bild wurde um 01:44 Uhr Berliner Zeit aufgenommen, als die Sonde 2.418 km vom Merkur entfernt war. Das aufgenommene Gebiet ist Teil der nördlichen Hemisphäre des Planeten, wo sich die Krater Calvino und Lermontov sowie die Sihtu-Ebene befinden. Die ESA erwartet, dass sie am Samstag detailliertere Bilder erhalten wird.

Das Hauptziel der BepiColombo-Mission ist die Erforschung des Merkurs. Dieses Programm wird seit 2008 gemeinsam von der ESA und der Japan Aerospace Exploration Agency durchgeführt. Die Mission wird zwei Orbiter zum Merkur bringen, um Merkur, den sonnennächsten Planeten, einschließlich seiner von der Erde unsichtbaren Seite zu untersuchen. Sie werden auch den nahen Weltraum erforschen.

Mehrere wissenschaftliche Instrumente an Bord der beiden BepiColombo-Satelliten (die europäische MPO-Sonde und das japanische MMO) wurden unter Beteiligung russischer Spezialisten entwickelt. Vor allem Wissenschaftler des Weltraumforschungsinstituts der Russischen Akademie der Wissenschaften waren an der Entwicklung des MGNS-Komplexes beteiligt, der aus zwei Neutronenspektrometern besteht.

Quelle: TASS / Übersetzung: DeepL Übersetzer / Bild: ESA Operations

Erstes Bild des Merkur von der Raumsonde BepiColombo

Kommentare:

Poljot International

Poljot International

Keeping Traditions

Weitere News

Welche Zeitmesser sind im Jahr 2022 bereits in Mode?

Welche Zeitmesser sind im Jahr 2022 bereits in Mode?

Auch Zeitmesser haben ihre eigenen Trends. Welche Armbanduhren in dieser Saison in Mode sind, wir haben die wichtigsten Trends zusammengestellt. Wie werden Trends in der Uhrenmode definiert? Natürlich gibt es keine Fashion Weeks für Uhren, aber die großen Messen sind ein würdiger Ersatz. Die Watches & Wonder findet zum Beispiel jeden Frühling statt. Die Veranstaltung wurde 1991 gegründet, und einer der Hauptinitiatoren war die renommierte Schmuckmarke Cartier.

25.08.2022 - 15:48 - Uhren DH - Text: Daniel Heckmann / Bild: Daniel Heckmann, Poljot-International und POINTtec GmbH
Von Frauen inspiriert - Legacy Machine Flying-T Onyx

Von Frauen inspiriert - Legacy Machine Flying-T Onyx

Selbst Lebenswege voller unvorhergesehener Wendungen und wagemutiger Entscheidungen weisen – aus der Ferne betrachtet – Muster und Zyklen auf. Diese Grundwahrheit gilt für die gesamte menschliche Existenz, individuell wie kollektiv. In Bezug auf die schöpferische Energie von Maximilian Büsser und MB&F lassen sich siebenjährige Zyklen beobachten: Das siebte Bestehungsjahr von MB&F war nicht nur die Geburtsstunde der Legacy-Machine-Kollektion, sondern brachte auch die Eröffnung der ersten M.A.D.Gallery in Genf

28.03.2024 - 22:26 - Uhren DH - Quelle: MB&F – Maximilian Büsser & Friends
Jurymitglieder des ersten Louis Vuitton Watch Prize stehen fest

Jurymitglieder des ersten Louis Vuitton Watch Prize stehen fest

Die Mitglieder der Jury des ersten Louis Vuitton Watch Prize stehen fest. Auf der Liste finden sich viele wichtige Namen der Uhrenbranche von heute. Ende letzten Jahres kündigte Jean Arnault den Louis Vuitton Watch Prize an. Der Wettbewerb richtet sich an alle, die in der unabhängigen Uhrenbranche kreativ und unternehmerisch tätig sein wollen. Uhrmacher, Designer, Unternehmer, Hochschulabsolventen und Kreative aus der ganzen Welt können sich bewerben.

24.04.2023 - 21:32 - Uhren DH - Text: Daniel Heckmann / Bild: Mimzy auf Pixabay

Das Neueste aus unserem Microblog

Hublot ist in diesem Sommer zum 5. mal Partner der UEFA EURO

2024-06-14 19:23:17   Seit fast zwei Jahrzehnten schlägt das Herz von Hublot im Rhythmus des Fußballs – eine Leidenschaft, die jetzt mit der offiziellen Uhr zur UEFA-Europameisterschaft 2024, der Hublot Big Bang e Gen3 UEFA EURO 2024™, einen neuen Höhepunkt erreicht. Mit 22 spannenden Spieltagen, 24 passionierten Teams, 51 Spielen und voraussichtlich 5 Milliarden Zuschauern weltweit verspricht dieser Sommer einer der aufregendsten Momente in der Geschichte des europäischen Fußballs zu werden. Die insgesamt 275.400 Sekunden – ohne Nachspielzeiten – werden von Hublot präzise gemessen, um sicherzustellen, dass wirklich jede Sekunde zählt. Doch auch jenseits der Zahlen wird die Liebe von Hublot zum Fußball die Fans auf der ganzen Welt vereinen. Verschiedene Teams, verschiedene Länder – aber eine gemeinsame Liebe zum Fußball. Hublot Big Bang e Gen3 UEFA EURO 2024™
Nach 36 Jahren ist Deutschland 2024 wieder Gastgeber der UEFA EURO™. Deutschland ist vom 14. Juni bis 14. Juli 2024 Gastgeber der 17. UEFA-Europameisterschaft. 36 Jahre nach der Fußball-Europameisterschaft 1988 richtet Deutschland die EURO nun zum zweiten Mal aus. Das Turnier beginnt mit der Gruppenphase, die bis zum 26. Juni läuft, gefolgt von der K.-o.-Phase ab dem 29. Juni. Das Eröffnungsspiel bestreiten Deutschland und Schottland am Freitag, den 14. Juni, in der Allianz Arena in München. Das Endspiel findet am Sonntag, den 14. Juli 2024, im Berliner Olympiastadion statt.

Blog-Eintrag 55

Iron Annie

Iron Annie

Hochwertige Machart und markantes Design

Uhren Empfehlungen

Poljot International - Yakutia - 35 mm - 2706.1330131

Poljot International - Yakutia - 35 mm - 2706.1330131

555.00 EUR
(inkl. 19% MwSt.)

Lieferzeit: 3-5 Tage

Poljot International - Gorbatchov - 43 mm - 2427.1546512

Poljot International - Gorbatchov - 43 mm - 2427.1546512

735.00 EUR
(inkl. 19% MwSt.)

Lieferzeit: 2-3 Tage

Bauhaus - Quarz 21413 - 36 mm

Bauhaus - Quarz 21413 - 36 mm

199.00 EUR
(inkl. 19% MwSt.)

Lieferzeit: 2-3 Tage

Poljot International

Poljot International

Keeping Traditions