Uhren Daniel Heckmann

Uhren Daniel Heckmann

Samstag, 25. Mai 2024

Neue Erfolgsauflage - Tourbillon Alexander der Große


Ein Tourbillon in der eigenen Sammlung zu haben, ist der Traum von fast allen Uhrenliebhabern und Uhrmachern. Es besticht durch die harmonische Bewegung der Räder und Brücken im Inneren des Tourbillonkäfigs, durch seine Präzision und natürlich durch seine Herstellung auf hohem technischen Niveau. Das erste Tourbillon wurde um 1795 von dem französischer Uhrmacher und Mechaniker Abraham Louis Breguet entwickelt, basierend auf der Idee des englischen Uhrmachers und Erfinder John Arnold. Diese Konstruktion ist so konzipiert, dass sie die Schwerkraft der Erde teilweise ausgleicht.

Mit seinen sehr erfahrenen Uhrmachern produzierte die Firma Poljot-International in Deutschland unter dem Namen Basilika im Jahr 2013 ein Glastourbillon in limitierter Auflage von 100 Stück in Stahl- und vergoldeten Gehäusen. Sie wurden schnell verkauft undgehören nun zu den erfolgreichsten Modellen der Marke. Zum 30-jährigen Jubiläum von Poljot-International im Jahr 2022 wurde beschlossen, dieses Erfolgsmodell in einer limitierten Auflage von je 30 Stück neu zu produzieren.

Tourbillon Alexander der Große

Die neue Erfolgsauflage trägt den Namen Alexander der Große. Eine sehr schöne Uhr mit einem skelettierten Uhrwerk und handgravierten Verzierungen. Der Tourbillonkäfig befindet sich auf der 6-Uhr-Position. Die Zeigerbrücke im Inneren, die 60 Sekunden bewegt, kann auch als Sekundenzähler verwendet werden. Neben dem Tourbillon gibt es zwei weitere Funktionen an der Seite des Zifferblatts, nämlich die Tag- und Nachtfunktion bei 3 Uhr und die GMT-Funktion bei 9 Uhr.

Doch das Glaszifferblatt verdient besondere Erwähnung. Es war nicht einfach, dieses Zifferblatt zu entwerfen und produzieren. Es brauchte viele Ideen und eine Menge Know-how, um das Wunder zu vollbringen und dieses Meisterwerk zu schaffen. Dank der Verwendung von sehr präzisen Werkzeugen und Materialien wurde das Ziel erreicht, und die Uhr kann nun ihren Platz in der Sammlung erstaunlicher Zeitmesser von Poljot-International einnehmen.

Text: Daniel Heckmann / Bild: Poljot-International

Neue Erfolgsauflage - Tourbillon Alexander der Große

Kommentare:

Zeppelin

Zeppelin

Technische Raffinesse und zeitlose Schönheit

Weitere News

Das Sternbild Pendeluhr

Das Sternbild Pendeluhr

Wussten Sie, dass es das Sternbild Uhr aus dem lateinischen Horologium gibt? Genauer gesagt das Horologium Oscillitorium - die Pendeluhr. Dieses Sternbild zeichnet sich durch seine geringe Größe aus. Es wurde im 18. Jahrhundert von dem französischen Astronomen Nicolas Louis de Lacaille geschaffen und hat daher nichts mit Mythologie zu tun. Er benannte das Sternbild nach der Erfindung der Pendeluhr durch Christiaan Huygens.

03.06.2021 - 18:53 - Uhren DH - Text und Bild: Daniel Heckmann / Quelle: v-kosmose
9 Regeln und Ihr Quarzuhr wird in dem Top-Zustand bleiben

9 Regeln und Ihr Quarzuhr wird in dem Top-Zustand bleiben

Quarzuhren sind der Inbegriff von Zuverlässigkeit. Im Gegenzug zu mechanischen Uhren, die man jede 3 bis 5 Jahre überholen muss (Revision), scheinen die Quarzuhren unverwüstlich zu sein. Na ja, stimmt nicht ganz. Um reibungslose und langjährige Funktion der Uhr beibehalten zu können, muss man ein paar einfachen Regeln folgen. Bevor wir mit Empfehlungen starten, wollen wir noch mal erwähnen, dass die Quarzuhren die ganggenauesten Uhren sind, die man auf dem Arm getragen hat.

01.11.2019 - 21:26 - Uhren DH - Text und Bild: Daniel Heckmann
SpaceTime Blade: eine intergalaktische Uhrenkreation

SpaceTime Blade: eine intergalaktische Uhrenkreation

URWERK bittet zu einem Uhrenerlebnis der neuen Art: eine noch nie dagewesene Interpretation des klassischen Raum- und Zeitbegriffs mit einer ultrainnovativen Anzeige. Keine Satellitenkomplikation, keine vagabundierende Stunde, kein Planetengetriebe, kein Gehäuse und kein Zifferblatt: Dieser Zeitmesser erfindet die Zeit neu, so wie nur URWERK es sich zu trauen wagt. Sonderserie SpaceTime Blade (nur 33 Exemplare): eine intergalaktische Uhrenkreation. Die SpaceTime Blade übersteigt auch die kühnsten Träume von URWERK

05.04.2024 - 23:07 - Uhren DH - Quelle: URWERK

Das Neueste aus unserem Microblog

Erste Mai - Tag der Arbeit

2024-05-01 12:09:05   Der Erste Mai, auch bekannt als Tag der Arbeit, ist ein internationaler Feiertag, der die Errungenschaften der Arbeiterbewegung und die Rechte der Arbeitnehmer feiert. Er hat seinen Ursprung im 19. Jahrhundert, als Arbeiter in den USA und Europa für bessere Arbeitsbedingungen kämpften. Der Generalstreik in Chicago im Jahr 1886 führte zur Ausrufung des 1. Mai als Gedenktag für die Opfer und zur Stärkung der Forderungen der Arbeiterbewegung. Im Laufe der Zeit wurde der Erste Mai in vielen Ländern zu einem offiziellen Feiertag, an dem die Arbeitnehmer von der Arbeit befreit sind. Er symbolisiert Solidarität und ist eine Gelegenheit, die Fortschritte bei der Verbesserung der Arbeitsbedingungen und der Arbeitnehmerrechte zu feiern. Am 1. Mai finden Paraden und Veranstaltungen statt, um die Arbeiterbewegung zu ehren und auf aktuelle Herausforderungen aufmerksam zu machen. An diesem Tag bringen Gewerkschaften ihre Forderungen nach besseren Gehältern und Arbeitsbedingungen zum Ausdruck.

Blog-Eintrag 51

Poljot International

Poljot International

Keeping Traditions

Uhren Empfehlungen

Poljot International - Gorbatchov - 43 mm - 2427.1546512

Poljot International - Gorbatchov - 43 mm - 2427.1546512

735.00 EUR
(inkl. 19% MwSt.)

Lieferzeit: 2-3 Tage

Bauhaus - Automatik 21621 - 41 mm

Bauhaus - Automatik 21621 - 41 mm

279.00 EUR
(inkl. 19% MwSt.)

Lieferzeit: 2-3 Tage

Poljot International - Polar Bear - 43 mm - 2423.1940314

Poljot International - Polar Bear - 43 mm - 2423.1940314

565.00 EUR
(inkl. 19% MwSt.)

Lieferzeit: 2-3 Tage

Bauhaus

Bauhaus

Reduziertes Design und „Form follows Function“