Uhren Daniel Heckmann

Uhren Daniel Heckmann

Samstag, 25. Mai 2024

SpaceTime Blade: eine intergalaktische Uhrenkreation


URWERK bittet zu einem Uhrenerlebnis der neuen Art: eine noch nie dagewesene Interpretation des klassischen Raum- und Zeitbegriffs mit einer ultrainnovativen Anzeige. Keine Satellitenkomplikation, keine vagabundierende Stunde, kein Planetengetriebe, kein Gehäuse und kein Zifferblatt: Dieser Zeitmesser erfindet die Zeit neu, so wie nur URWERK es sich zu trauen wagt. Sonderserie SpaceTime Blade (nur 33 Exemplare): eine intergalaktische Uhrenkreation.

Die SpaceTime Blade übersteigt auch die kühnsten Träume von URWERK und wurde von unnachahmlichen Spezialisten auf ihren jeweiligen Gebieten kreiert. Die Marke ist für ihre Originalität und Überdimensionalität berühmt. Es war eine Herausforderung, ebenso verrückte Handwerkskünstler zu finden, um dieser neuen Kreation Leben einzuhauchen: ein 1,70 m hoher und 20 Kilo schwerer Obelisk aus Metall und Glas namens SpaceTime Blade. Ein imposantes Messinstrument, direkt inspiriert von den als Gnomonen bezeichneten, ersten astronomischen Schattenstäben. Die SpaceTime Blade zeugt vom Kreisen der Erde um die Sonne und ist ein URWERK-typischer Raum-Zeit-Anzeiger. Sie ist solide im Boden verankert und streckt sich gen Himmel. Ihre Vertikalität gibt Auskunft über Stunden, Minuten, Sekunden – und vieles mehr. «Wir spinnen hiermit unsere Überlegungen über den Zusammenhang zwischen Raum und Zeit weiter», erklärt URWERK-Mitbegründer und Uhrmachermeister Felix Baumgartner. «Gustave Sandoz hat diese Beziehung bereits im 18. Jahrhundert durch eine Pendule sichtbar gemacht, die statt der verstreichenden Zeit Kilometer ins Szene setzte. Dieses unfassbar originelle Instrument führte uns vor Augen, dass wir auf dem mit Höllengeschwindigkeit durch die Galaxie rauschenden Raumschiff Erde nur ein vergänglicher Mitfahrer sind. Wir haben dieses Konzept in unsere Kollektion 100 übernommen und verankern es nun auch in der SpaceTime Blade. Wir wollen unsere kurzfristige Mitreise sichtbar machen und die 940 Millionen Kilometer, die wir jährlich um die Sonne kreisen, in Stunden, Minuten und Sekunden umwandeln.»

Jedes Röhrchen wird unter der Leitung des genialen Dalibor Farny in eine Nixie-Birne verwandelt
Jedes Röhrchen wird unter der Leitung des genialen Dalibor Farny in eine Nixie-Birne verwandelt

Die Grundlage der SpaceTime Blade ist die URWERK-Krone als imposante und überdimensionale Struktur. Sie besteht aus Bronze und wurde eigenhändig vom Spezialisten für Wachsausschmelzverfahren Radek Lukůvka geschmiedet. Dieser Vollblut-Handwerkskünstler beherrscht ein fast in Vergessenheit geratenes Verfahren für die Fertigung von zierlichen Schmuckstücken und Dekorationselementen. Er kreierte das Wachsmodell, dessen Abdruck als Form für den Bronzeguss der Krone dient. Der so erhaltene Bronzesockel wird anschliessend auf Hochglanz poliert und patiniert. Eine Herkulesaufgabe angesichts der ästhetischen Ansprüche von URWERK.

Auf dieser Krone thront eine Glasröhre, die die Anzeigen der SpaceTime Blade vor den Elementen schützt. Das Glas dieser Röhre ist von unten bis zur abgerundeten Kuppel oben genau gleich dick. Darunter sind acht vertikal angeordnete, handgefertigte Nixie-Birnen aufgereiht, alle massgeschneidert einzeln geflammt. Jedes dieser länglichen Glasröhrchen hat die Feuerprobe bestanden. Jedes hielt den züngelnden Angriffen des Bunsenbrenners stand, um seine unnachahmliche Vollendung zu erhalten. Anschliessend wurden sie gewaschen und gereinigt. Keinerlei Unreinheiten werden toleriert. Sie wurden in Tschechien in den Werkstätten von Tomàš Votrubec in der als «Crystal Valley» bekannten und von der UNESCO wegen ihres einzigartigen Fachwissens zum Weltkulturerbe ernannten Region nahe Novy Bor geblasen.

Jedes Röhrchen wird unter der Leitung des genialen Dalibor Farny in eine Nixie-Birne verwandelt. Jede von ihnen besitzt eine Anode in Form eines feinen Metallgitters und Kathoden, die die Ziffern darstellen. Für jede Ziffer von 0 bis 9 wird eine 0,1 mm dünne Kathode aus Stahl geformt (d. h. zehn Kathoden pro Birne), wobei die gleiche digitale Zahlentypografie wie auf den URWERK-Zifferblättern verwendet wird. Wie bei einer ultradelikaten Konstruktion wird Element für Element mit der Pinzette präzise positioniert. Jede einzelne Birne besteht also aus 88 Teilen! Die Anzeigen der SpaceTime Blade werden dann vor diesem zarten Metallgitter angezeigt. Die Fluidität der Elemente garantiert die Ästhetik und vermittelt diesem intergalaktischen Zeitmesser eine unvergleichliche Leichtigkeit. (Erklärung Dalibor: neuartige, für URWERK entwickelte Technik)

Wenn die Stromzufuhr eingeschaltet wird, sorgt eine warme, orangefarbene elektrische Entladung für das Schauspiel der vorbeiflitzenden Hundertstelsekunden. Atemberaubend! Die Anzeige kann so 500 mal pro Sekunde wechseln.

Mit ihren acht unterschiedlichen Modi kann sie von der Zeit bis zur Distanz alles anzeigen
Mit ihren acht unterschiedlichen Modi kann sie von der Zeit bis zur Distanz alles anzeigen

Die Fernbedienung dieses uhrmacherischen Meisterwerks ist nicht minder herausragend und erinnert an ein Laserschwert. Mit ihren acht unterschiedlichen Modi kann sie von der Zeit bis zur Distanz alles anzeigen:

  • Modus 1 Anzeige von Stunden, Minuten und Sekunden
  • Modus 2 Anzeige von Stunden, Minuten, Sekunden, Zehntel- sowie Hundertstelsekunden
  • Modus 3 Anzeige von Tag, Monat und Jahr
  • Modus 4 Anzeige der täglichen Drehung der Erde in km (gemessen am Äquator, pro Tag)
  • Modus 5 Anzeige der Drehung der Erde um die Sonne in km (pro Tag)
  • Modus 6 Anzeige der Drehung der Erde um die Sone in km (pro Jahr)
  • Modus 7 Anzeige Screensaver
  • Modus 8 Off

«Wissenschaftliche Instrumente wie Teleskope oder Mikroskope sowie Uhren und andere Messinstrumente wurden traditionsgemäss aus Bronze hergestellt. Die SpaceTime Blade lehnt sich an solche Instrumente an und integriert gleichzeitig die ästhetischen Codes der Science-Fiction-Welt. Sie greift dem Einfluss der populären Kultur vor. Die SpaceTime Blade ist gleichzeitig eine Uhr sowie ein Kunst- und Design-Objekt, eine Skulptur der Zeit», erklärt Martin Frei, Mitbegründer und künstlerischer Direktor von URWERK, abschliessend.

Dalibor Farny

Dalibor Farny ist unnachahmlich in der Herstellung von Nixie-Röhren als Fusion von altertümlicher Ästhetik und Innovation. Seine Lampen sind funktionstüchtige, mit einem kunsthandwerklichen Touch versehene Kunstwerke, die akribisch genau konzipiert und persönlich gestaltet sind. Die Zusammenarbeit des Unternehmens mit der NASA untermauert dessen Zuverlässigkeit im Bereich von Raumfahrtapplikationen. Das Fachwissen und Engagement für Qualität von Dalibor Farny spiegelt sich in jeder seiner kunsthandwerklichen Kreationen als Cocktail aus traditionellem Kunsthandwerk und Spitzentechnologie wider.

URWERK

Die Marke URWERK debütierte 1997 in der Uhrmacherszene und sorgt seither mit ihrer revolutionären Vision der Zeit für viel Aufsehen in der hohen Uhrmacherkunst. Die rebellische und unkonventionelle Marke ist zwar noch jung, fungiert aber als Pionier unter den unabhängigen Uhrenherstellern. Mit einer Jahresproduktion von 150 Zeitmessern versteht sich URWERK als kunsthandwerkliche Marke, bei der uhrmacherisches Fachwissen und avantgardistische Ästhetik perfekt harmonieren. URWERK entwickelt komplexe, moderne Uhren, die die höchsten Ansprüche der hohen Uhrmacherkunst erfüllen: unabhängige Forschung und Kreation, Hightech-Materialien und von Hand ausgeführte Vollendungen

Quelle: URWERK

SpaceTime Blade: eine intergalaktische Uhrenkreation

Kommentare:

Iron Annie

Iron Annie

Hochwertige Machart und markantes Design

Weitere News

Yakutia - Diamanten, Dauerfrost und Mammuts

Yakutia - Diamanten, Dauerfrost und Mammuts

Die Republik Sacha, auch bekannt als Jakutien (Yakutia), ist die größte Region Russlands. Und die kälteste im Winter: im Jahre 1938 in Oymyakon Siedlung hat FOBOS-Zentrale einen Rekord fixiert -77,8°?. Über 40% des Territoriums der Region liegen jenseits des Polarkreises. Jakutien ist voller natürlicher Kontraste. Trotz neunmonatigen Winter und Dauerfrost ist der Sommer relativ heiß und trocken. Wenn im Winter jenseits des Polarkreises in den Polarnächten die Sonne nicht erscheint und der Himmel nur manchmal das schönste Nordlicht erhellt, ist es im Sommer Zeit für weiße Nächte.

08.09.2020 - 16:53 - Uhren DH - Text: https://dv.land/spec/yakutiya / Übersetzung: Daniel Heckmann / Bild: Daniel Heckmann und Poljot International
Die Stadt der Weißen Nächte

Die Stadt der Weißen Nächte

Jede Stadt hat sein eigenes Zeichen, ein besonderes Symbol, seine eigene Visitenkarte. Und einige davon haben auch ein paar sinnbildliche Namen. So wird Sankt Petersburg wegen seines Reichtums an Flüssen und Kanälen Nördliches Venedig genannt, Nördliches Palmyra wegen seiner einzigartigen Schönheit und die Nördliche Hauptstadt, weil die Stadt über zweihundert Jahre lang als russische Hauptstadt fungierte.

20.10.2020 - 22:07 - Uhren DH - Text und Bild: Daniel Heckmann
Michail Gorbatschow, sein Ruhm übertraf den aller Vorbilder

Michail Gorbatschow, sein Ruhm übertraf den aller Vorbilder

Der erste Präsident der UdSSR, Michail Gorbatschow, ist im Alter von 92 Jahren gestorben. Gorbatschow wurde am 2. März 1931 in dem Dorf Privolnoje in der Region Stawropol geboren. 1955 schloss er sein Studium an der Juristischen Fakultät der Lomonossow-Universität Moskau ab und 1967 absolvierte er ein Fernstudium am Stavropol Agricultural Institute. Nach seinem Abschluss wurde er der Staatsanwaltschaft der Region Stawropol zugeteilt, woraufhin der zukünftige Staatschef in die Parteiarbeit eingebunden wurde.

01.09.2022 - 20:27 - Uhren DH - Text: Daniel Heckmann / Bild: Poljot International

Das Neueste aus unserem Microblog

Erste Mai - Tag der Arbeit

2024-05-01 12:09:05   Der Erste Mai, auch bekannt als Tag der Arbeit, ist ein internationaler Feiertag, der die Errungenschaften der Arbeiterbewegung und die Rechte der Arbeitnehmer feiert. Er hat seinen Ursprung im 19. Jahrhundert, als Arbeiter in den USA und Europa für bessere Arbeitsbedingungen kämpften. Der Generalstreik in Chicago im Jahr 1886 führte zur Ausrufung des 1. Mai als Gedenktag für die Opfer und zur Stärkung der Forderungen der Arbeiterbewegung. Im Laufe der Zeit wurde der Erste Mai in vielen Ländern zu einem offiziellen Feiertag, an dem die Arbeitnehmer von der Arbeit befreit sind. Er symbolisiert Solidarität und ist eine Gelegenheit, die Fortschritte bei der Verbesserung der Arbeitsbedingungen und der Arbeitnehmerrechte zu feiern. Am 1. Mai finden Paraden und Veranstaltungen statt, um die Arbeiterbewegung zu ehren und auf aktuelle Herausforderungen aufmerksam zu machen. An diesem Tag bringen Gewerkschaften ihre Forderungen nach besseren Gehältern und Arbeitsbedingungen zum Ausdruck.

Blog-Eintrag 51

Zeppelin

Zeppelin

Technische Raffinesse und zeitlose Schönheit

Uhren Empfehlungen

Poljot International - Kirovsky Guilloche - 40 mm - 2415.1981152

Poljot International - Kirovsky Guilloche - 40 mm - 2415.1981152

659.00 EUR
(inkl. 19% MwSt.)

Lieferzeit: 2-3 Tage

Iron Annie - Amazonas Impressionen 59345 - 41 mm

Iron Annie - Amazonas Impressionen 59345 - 41 mm

249.00 EUR
(inkl. 19% MwSt.)

Lieferzeit: 2-3 Tage

Iron Annie - Classic 59384 - 41 mm

Iron Annie - Classic 59384 - 41 mm

249.00 EUR
(inkl. 19% MwSt.)

Lieferzeit: 2-3 Tage

Zeppelin

Zeppelin

Technische Raffinesse und zeitlose Schönheit