Uhren Daniel Heckmann

Uhren Daniel Heckmann

Poljot International - Kirovsky - 40 mm


Durch den Ankauf der Ansonia-Clock-Factory und der Dueber-Hampden-Watch & Co., begleitet von 21 ehemaligen Mitarbeitern, wurde 1930 die Erste Staatliche Uhrenfabrik in Moskau gegründet. Nach Einrichtungs- und Aufbauarbeiten konnten dann die ersten sowjetischen Taschenuhren in einer Serie von 50 Stück hergestellt werden, wobei alle Einzelteile in eigener Fabrikation angefertigt wurden. 1932 gelang es nach Anlaufschwierigkeiten, nach Plan zu produzieren. Dies gelang nicht zuletzt durch den persönlichen Einsatz des Parteimitgliedes und Lenins Kameraden Sergey Kirov. Dafür wurde die Fabrik 1935 nach ihm benannt: Die Erste Staatliche Uhrenfabrik mit Namen "Kirov", kurz "1 G.CH.Z Kirov". Auch die dort produzierten Uhren erhielten seinen Namen.

Legendäre Uhr aus den 40-iger Jahren

Einer Legende nach, hat die Rote Armee, vor dem Beginn des zweiten Weltkriegs dringend eine Armbanduhr benötigt. Selbst Stalin hatte sich in diese Angelegenheit eingemischt. Eines Tages rief er die Leitung der Fabrik zu sich und stellte ihnen die Aufgabe, innerhalb von 3 Tagen eine Armbanduhr für das Militär zu präsentieren, obwohl er wusste, dass die Fabrik nur Taschenuhren produzierte. Die Ingenieure haben nach ziemlich langen Diskussionen und Kopfzerbrechen eine einfache Lösung gefunden. Sie haben an ein Taschenuhr - Gehäuse eine ungewöhnliche und robuste Armbandhalterung angeschweißt. So wurde die erste offizielle sowjetische Militäruhr geboren - Taschenuhr am Handgelenk!

Die Marke Poljot International hat im Jahr 2000 bereits ein solches limitiertes Replikat der 40-iger Jahre zum 60-jährigen Jubiläum der Produktion aufgelegt. Im Jahr 2020 wurde die Zeit reif, um die zweite Version des Replikates zu präsentieren und so das 80-jährige Jubiläum entsprechend zu würdigen. Das neue Modell erhielt den Namen "Kirovsky II".

Insgesamt haben die Designer und Techniker ein Jahr lang an dem Modell gearbeitet. Das Design der Uhr wurde sehr nah dem Original angepasst, allerdings wurde die Uhr jetzt in einem kleineren Gehäuse mit Durchmesser von 40 mm hergestellt. Auch das Innere der Uhr wurde ersetzt - es wurde ein Automatik Werk von Vostok 2415 mit dezentraler Sekunde bei 10h eingebaut.

Um die Position der Sekunde auf die 9h Stelle bringen zu können, wie beim Original, wurde die Krone am Gehäuse bei 2 Uhr angebracht. Somit wurde das Uhrwerk gegen den Uhrzeigersinn gedreht.

Der Rotor des Werkes ist mit Genfer Streifen versehen und die Schrauben sind gebläut.

Die Anstöße für das Armband wurden ähnlich dem des Originals gehalten, jedoch wurden auch hier technische Modernisierungen vorgenommen. Um das Band wechseln zu können, muss nur eine Schraube im vorderen Bereich des Anstoßes gelöst werden. Das Armband ist so geblieben, wie in den 40-iger Jahren. Es wird mit zwei Stahlknöpfen sowie dem Logo der Marke Poljot International geschmückt.

  • Werk: Automatikwerk Kal.2415.Vostok, veredelt, Schrauben gebläut, 31 Steine, 19800 A/h, Gangreserve ca. 33h
  • Gehäuse: Edelstahlgehäuse mit Krone auf 2h, Ø 40 mm, h = 11,6 mm, 5 atm, Glasboden
  • Glas: Saphirglas
  • Zifferblatt: Grün metallic. Grün ist die Farbe der Zuverlässigkeit
  • Zeiger: Weiß lackiert mit Leuchtmasse
  • Bandbreite / Bandanstoß: 16 mm
  • Band: Kalbslederband in hell braun, mit Nieten; spezielle Bandbefestigung
  • Limitierung: 500 Stück - Sie werden die Nummer 004/500 erhalten

Bitte beachten Sie die Maße! Dekorationsartikel gehören nicht zum Leistungsumfang.

Poljot International - Kirovsky - 40 mm

Art.Nr.: pi-2415.1981115
Lieferzeit: 2-3 Tage

659,00 EUR
inkl. 19% MwSt.

In den Warenkorb

Bauhaus

Bauhaus

Reduziertes Design und „Form follows Function“

Aktuelle News


Unbekanntes Objekt im Weltraum sendet starke Signale aus

Unbekanntes Objekt im Weltraum sendet starke Signale aus

Astronomen haben ein seltsames Objekt entdeckt, das alle 18,18 Minuten einen gewaltigen Energiestrom aussendet. Nach Angaben von Wissenschaftlern haben sie so etwas noch nie gesehen. Dieses seltsame Objekt sendet alle 18,18 Minuten Signale im Weltraum aus. Was würde das bedeuten? Ein unbekanntes Objekt, das erstmals von einem australischen Universitätsstudenten im Rahmen seiner Diplomarbeit entdeckt wurde, sendet dreimal pro Stunde einen gewaltigen Energiestrom in Form von Radiowellen aus.

Kann eine Frau die Uhr eines Mannes tragen?

Kann eine Frau die Uhr eines Mannes tragen?

Längst sind die Frauen in die Männerdomänen eingedrungen und nehmen ihren rechtmäßigen und eigenständigen Platz in der Welt der Wirtschaft, der Politik und des Sports ein. Die Wahl einer Herrenarmbanduhr für eine Frau erfordert Zeit und die Kenntnis bestimmter Regeln. Es ist ein auffälliges Accessoire, das man nicht im Vorbeigehen tragen kann, ohne in den Spiegel zu schauen. Die Armbanduhr ist ein unverwechselbares Element eines stilvollen Looks und ein unverzichtbares Accessoire, das viel über seinen Besitzer verrät.

Michail Gorbatschow, sein Ruhm übertraf den aller Vorbilder

Michail Gorbatschow, sein Ruhm übertraf den aller Vorbilder

Der erste Präsident der UdSSR, Michail Gorbatschow, ist im Alter von 92 Jahren gestorben. Gorbatschow wurde am 2. März 1931 in dem Dorf Privolnoje in der Region Stawropol geboren. 1955 schloss er sein Studium an der Juristischen Fakultät der Lomonossow-Universität Moskau ab und 1967 absolvierte er ein Fernstudium am Stavropol Agricultural Institute. Nach seinem Abschluss wurde er der Staatsanwaltschaft der Region Stawropol zugeteilt, woraufhin der zukünftige Staatschef in die Parteiarbeit eingebunden wurde.

Zeppelin

Zeppelin

Technische Raffinesse und zeitlose Schönheit

Unsere Empfehlungen


Bauhaus - Quarz 21303 - 41 mm

Bauhaus - Quarz 21303 - 41 mm

229,00 EUR
inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: 2-3 Tage

Iron Annie - Bauhaus 1 50863 - 41 mm

Iron Annie - Bauhaus 1 50863 - 41 mm

299,00 EUR
inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: 2-3 Tage

Iron Annie - Bauhaus 1 50461 - 40 mm

Iron Annie - Bauhaus 1 50461 - 40 mm

199,00 EUR
inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: 2-3 Tage

Fonderia Lab

Fonderia Lab

Wir zeichnen Stil