Uhren Daniel Heckmann

Uhren Daniel Heckmann

Die Geschichte von Einsteins berühmtestem Foto


Am 14. März 1951 wurde der Physiker Albert Einstein 72 Jahre alt. An diesem Tag hätte er wahrscheinlich nicht gedacht, dass sein berühmtestes Bild ein Foto sein würde, auf dem er mit heraushängender Zunge zu sehen ist. Vor nicht allzu langer Zeit kam das ikonische Bild für etwa 125.000 Dollar unter den Hammer. Der Käufer wünschte, anonym zu bleiben. Und das ist nur ein Teil des Bildes. Auf der ursprünglichen Abbildung war Einstein keineswegs allein.

Die Princeton University of Advanced Studies veranstaltete eine große Feier zu Einsteins Geburtstag. Die Veranstaltung wurde von Reportern führender Publikationen begleitet. Arthur Sasse, ein Fotograf der American International News Agency, war unter ihnen. Der Fachmann brauchte unbedingt ein Honorar. Es gelang ihm, Einstein zu erwischen, als er gerade müde nach Hause fahren wollte und keine anderen Fotografen in der Nähe waren. Der Fotograf erwischte ihn einfach im Auto, öffnete die Tür und fragte ihn nach einem Lächeln. Genervt vom neugierigen Interesse der Fotografen, hat der Wissenschaftler nicht gelächelt, sondern die Zunge gestreckt. Es war nur der Bruchteil einer Sekunde, aber die damals hochmoderne Kamera schaffte es, diesen erstaunlichen Moment festzuhalten. Das Originalfoto zeigt Albert Einstein übrigens auf dem Rücksitz eines Autos in Begleitung seines Kollegen Franklin Ridgeway Aydelotte und dessen Frau Marie Jeanette Osgood. Die Aufnahme wurde später so beschnitten, dass nur Albert Einstein zu sehen war.

Als Arthur Sasse dieses Foto machte und der Redakteur es sich ansah und beschloss, es nicht zu veröffentlichen, war Arthur sehr verärgert, denn er wollte mit dem Geld seiner Frau ein paar Stiefel kaufen. Ohne lange zu überlegen, schickte der Fotograf die ausgefallene Aufnahme an Einstein zur Ansicht. Der international renommierte Physiker war von dem Foto so begeistert, dass er sogar neun identische Fotos drucken ließ, die er später signierte und als Andenken an seine Freunde schickte. Doch damit war Einstein noch nicht am Ende. Er half Arthur Sasse und rief persönlich in der Abteilung an, in der er arbeitete, und bat den überraschten Redakteur, das Foto sofort zu veröffentlichen.

So ist die Geschichte von Einsteins berühmtestem Foto. Überraschenderweise ist dieses Bild des Nobelpreisträgers zum populärsten geworden und gehört seit vielen Jahren zu den Top 10 der Fotografien des zwanzigsten Jahrhunderts.

Text und Bild: Daniel Heckmann
Dienstag, 04. Januar 2022

Die Geschichte von Einsteins berühmtestem Foto
Bauhaus

Bauhaus

Reduziertes Design und „Form follows Function“

Weitere News


Grün ist die Farbe der Zuverlässigkeit

Grün ist die Farbe der Zuverlässigkeit

Ein Mischungsprodukt aus Gelb und Blau (sowohl Spektral- als auch Pigmentfarben). Grün ist die Farbe des Lebens. Zunächst einmal ist es das üppige Grün des Planeten, die Farbe der Wälder, der Kräuter, die dem menschlichen Auge so vertraut sind. Die Abwesenheit von Grün drückt wie das Winter, Wüste oder der Ozean, wo der Frühling, Oase oder der Strand lebenswichtig ist. Das grüne Spektrum wird von unserem Auge am besten wahrgenommen. Daher entspannt das Betrachten von Grün das Auge

An welcher Hand ist es richtig, eine Uhr zu tragen?

An welcher Hand ist es richtig, eine Uhr zu tragen?

Üblich ist es, die Uhr, an der linken Seite zu tragen. Es gibt aber viele, die dafür auch die rechte Seite nutzen. An welcher Hand ist es richtig, eine Uhr zu tragen? Aus der praktischen Sicht sollen die Rechtshänder Ihre Uhren an der linken Seite tragen und die Linkshänder an der rechten Seite. So wird das teure Zubehör, auf der weniger beweglichen Hand, vor Beschädigungen geschützt. Macht Sinn, da allein der Glaswechsel unangenehme Kosten mit sich bringen kann.

Wie funktioniert eine Automatikuhr?

Wie funktioniert eine Automatikuhr?

Eine Automatikuhr ist eine mechanische Uhr, die durch das Tragen am Handgelenk aufgezogen wird. Das heißt, sie verfügt über einen Schwungmassen-Antrieb, der durch die Bewegung des Handgelenks in Gang gehalten wird. Der Schwungmassen-Antrieb ist ein kleiner, schwerer Rotor, der sich mit jeder Bewegung des Handgelenks dreht und so Energie in einen Federmechanismus überträgt. Dieser Mechanismus treibt dann die Uhr an. Eine Automatikuhr hat demnach keine eingebaute Batterie.

Poljot International

Poljot International

Keeping Traditions

Unsere Empfehlungen


Bauhaus - Quarz 21404 - 41 mm

Bauhaus - Quarz 21404 - 41 mm

199,00 EUR
inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: 2-3 Tage

Poljot International - Kirovsky - 40 mm

Poljot International - Kirovsky - 40 mm

659,00 EUR
inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: 2-3 Tage

Poljot International - Samara - 38,5 mm

Poljot International - Samara - 38,5 mm

529,00 EUR
inkl. 19% MwSt.

Lieferzeit: 2-3 Tage

Zeppelin

Zeppelin

Technische Raffinesse und zeitlose Schönheit